regelmäßig innehalten und

entschleunigen

Hast du auch häufig den Eindruck, einfach keine Zeit mehr für das Wesentliche zu haben, weil du stets auf der „Überholspur“ am Beschleunigen bist, um alles unter einen Hut zu kriegen? Man hetzt durch den Tag und am Abend fällt man erschöpft aufs Sofa und kann nicht einmal den Feierabend genießen – sprich: den Abend feiern – weil 3 weitere Termine warten oder man schlichtweg vom Tagesprogramm erschöpft ist. Das Wort Entschleunigung ist zu einer Art Modewort geworden, aber wer schaut wirklich mal genau hin und arbeitet an sich, um Entschleunigung tatsächlich umzusetzen? Für mich hat Karima Stockmann das am verständlichsten formuliert und „veranschaulicht“ – hier die 3 wichtigsten Tipps von ihr auf http://www.zeitzuleben.de  oder durch klick auf die Grafik rechts.