Mäßigkeit

Bescheiden, demütig und maßvoll – wer möchte das nicht sein? Doch allzu oft ertappen wir uns selbst dabei, dass wir Ansprüche stellen, vergleichen und nicht genug bekommen. Um uns zu mäßigen, machen wir uns klar, wie klein wir eigentlich sind. Winzig im Vergleich zu dem riesigen Kosmos, der uns umgibt, nur ein Teil der Natur, wie jedes andere Lebewesen auch. Auf diese Art können wir uns als Diener des Göttlichen begreifen – des Göttlichen in anderen genauso wie in uns selbst.

(Quelle: Happinez Magazin)