Großherzigkeit

Nelson Mandela hatte im Gefängnis ein Gemüsebeet. Seine Ernte teilt er nicht nur mit den anderen Insassen, sondern auch mit den Wärtern, dei ihm das Leen schwer machten. „Ich habe immer einen Schimmer Menschlichkeit in ihnen gesehen“ ´, schreibt er später. Wahre Großherzigkeit, wie sie Mandela uns hier vorlebt, ist eine der schwierigsten Aufgaben überhaupt. Sie besteht darin, zu verzeihen. Wer großherzig ist, verurteilt Taten – nicht aber die Täter. Dadurch können wir uns auch von Ungerechtigkeiten befreien, die wir selbst erlitten haben. Verzeihen zu können, ist ein schwieriger Prozess und braucht Zeit – aber er ist heilsam.

(Quelle: Happinez Magazin)